Ein Ausflug nach Staufen.

Ein Ausflug nach Staufen.

Ein Ausflug nach Staufen.

Zwischen Genuss und Giftprobe und wo einst die Ritter hausten.

Ich bin immer sehr gerne in dem kleinen Faust – Städtchen. Alte verschlungenen Gassen, interessante Hinterhöfe, kleine Geschäfte und hübsche Cafés.

Dieses Mal haben wir statt einem Stadtbummel einen kleinen Abstecher auf die Burgruine über der Stadt gemacht. Dort drohnt in exponierter Lage auf einem 375 m ü. NHN hohen Hügel im Norden der Stadt die Burgruine und der Faust-Keller ist auch gleich um die Ecke. Denn, berühmtester Einwohner Staufens war Goethes -Johann Georg Faust, jener sagenumwobene Alchimist und Magier. 

 So vielseitig ist es rings um uns und einzigartig mit 1000 Geschichten aus längst vergangenen Zeiten. So kannst du in nur 20 Minuten von Neuenweg die Berge hinab ins Rebenland einen Ausflug machen und neben lädele gehen den Trauben beim wachsen zuschauen, auf eine Zeitreise mit spannenden Geschichten gehen und darfst dir natürlich die Köstlichkeiten des Markgräfler Landes nicht entgehen lassen, nicht zu vergessen einen Besuch bei der Schladerer Schnapsbrennerei und dem Weinbrunnen.

 

 

Mit @lokal.denkmal kannst du Staufen erlaufen und wirst gezielt zu den spannenden und interessanten Orten geführt. Mehr Infos und über die Infobox findest du dort auf der Website

Viel Spass bei deiner Entdeckungstour in unserer schönen #heimat

 

 

Eintritt und Besuch der Ruine ist kostenfrei. Der Aufstieg ist einfach und gut zu schaffen. Die solltest beim Abstieg den Weg Richtung Burggarten hintenherum wählen. Es warten verwunschene Efeuwälder auf dich und ein schöner Blick in Richtung Freiburg.
Wenn du dann noch mehr Lust zum laufen hast,  geht es von dort auch gleich weiter um Staufener Obstbaumpfad. Oder du setzt dich auf ein schönes Bänkchen und schaust den Trauben beim wachsen zu.

Pin It on Pinterest

Shares
Share This