Süsses für die kalten Tage

Süsses für die kalten Tage

Werbung / AD
Süsses für die kalten Tage

(Enthält Werbung aufgrund unbezahlter Markennennung)

Ich weiß wir sind ja schon fast im Winter angekommen. Aber ich habe durch unseren Chalet-Bau das Gefühl, das der Herbst an mir vorbeigehuscht ist. Jetzt wünschen sich die Kinder schon Weihnachtsplätzchen und Lebkuchen.

Ich habe, wie ihr wisst vor ein paar Monaten selbst Crunchy Müsli und Müsliriegel gemacht. Gemeinsam mit den Kindern ist das unglaublich lustig und du hast die absolute Garantie, das es auch gegessen wird. Da mich zusätzlich immer wieder das Thema Zucker in Lebensmitteln sehr beschäftigt und ich mich ausschließlich zuckerfrei ernähre, finde ich es sehr spannend auch mal marktübliche Produkte ohne Zucker und künstliche Aromen auszuprobieren. Das war auch er Grund warum ich mich spontan für die schöne Testaktion bei Vitalis begeister habe.

Da ich mich diesmal nicht sosehr auf das Müsli backen und mischen konzentrieren musste habe ich einfach mal ein paar neue Ideen und Rezepte für ein leckeres zuckerfrei Frühstück, Snack oder … genau ein Dessert entwickelt.

Der Klassiker mit feinem Joghurt bleibt bei einem schnellen Frühstück am Morgen vor der Arbeit unbestochen. Die Kinder bevorzugen es eher mit Milch. Ich nehme dazu Bio Joghurt und Milch von Schwarzwaldmilch, schließlich kommt der ja auch von der Milch unserer Bauern im Kleinen Wiesental. Auch für mein Gästefrühstück sind die regionalen Bioprodukte ein fester Bestandteil.

Ja, das ist ein paar Cent teurer, aber du wirst den Unterschied im Geschmack und in der Konsistenz schmecken. Meine Schwägerin hat z.B. vor Kurzem einen Ihrer weltbesten Tränchenkuchen gebacken und als er auf dem Tisch stand haben alle gefragt, oh je Bettina, was ist mit deinem Kuchen passiert? Der sieht heute aber nicht so gut aus wie immer. Das Resultat war, das meine Schwägerin nicht wie sonst den guten Schwarzwaldmilchquark  verwendet hatte sondern ein Discounter-Produkt.

Das klingt pingelig, aber es ist was dran. Glaubt mir.

 

Der Klassiker und ein paar andere tolle Rezepte:

Das Frühstück

Crunchy Müsli von Vitalis mit feinem Joghurt. Aber denkt daran, es mit guten Joghurt zu essen, der eine feine und cremige Konsistenz hat. Mit ein paar frischen Früchten und zerhackten Nüssen kannst du das dann noch wunderbar verfeinern.

Ein gesunder Snack für Zwischendurch, beim Lesen, im Büro oder einfach so.

Crunchy Müsli von Vitalis mit feinem Joghurt und geriebener Apfel. Ich verfeinere das  gerne noch mit etwas Zimtstaub und schon duftet es nach Weihnachten.

Ein herrliches Dessert

Selbstgemachtes Vanilleeis mit Crunchy Müsli von Vitalis und warmen Pflaumenkompott

500 Pflaumen, Honig nach Bedarf, ein Schuss Schnaps oder Rum, wenn die Kinder mitessen, eher etwas Apfelsaft sowie feinen Vanilleabrieb zugeben.

Extratipp:

Mein Schnaps ist übrigens eine feine regionale Spezialität von einem kleinen Familienbetrieb in Tunsel (Margräfler Land). Wir holen dort seit Jahren Liköre und feine Brände, hier verwende ich passend den Zwetschgenlikör, von dem man gerne auch einen extra TL vor dem servieren, drübergeben kann, dann wird es an den frostigen Vorweintagen auch richtig warm im Bauch.

Die Pflaumen 2-3 Stunden vor sich hin blubbern lassen. Wenn es schneller gehen soll, musst du vorsichtig etwas Speißestärke einrühren.

Für das selbstegmachte Vanilleeis ohne Zucker brauchst du folgende Zutaten:

  • 3 Eigelb
  • 130 g Kokosblütenzucker, Honig oder Stevia
  • 1 Vanilleschote
  • 200 ml Milch
  • 250 ml Sahne

Vanilleeis ohne Eismaschine zubereiten: Eismasse zubereiten und abkühlen lassen. Gekühlte Eismasse in eine kalte Schüssel füllen und abgedeckt ins Gefrierfach stellen. Nach ca. 1 Stunde die angefrorene Masse gut durchrühren, um Luft unterzuheben. Vorgang alle 20-30 Minuten wiederholen, bis die Masse fest ist.

Das Crunchy Müsli von Vitalis Dr. Oetker ganz zum Schluss einrühren und das lauwarme Kompott darüber geben und schnell servieren.

Das sind schon feine Seelenschmeichler an den Tagen zwischen Herbst und Schnee, oder? Viel Spass und vor allem viel Genuss beim Nachmachen.

#droetkervitalis #vitalis #supermuesli #ohnezuckerzusatz #superohnezucker #bylmeetsdroetkervitalis @dr.oetker_deutschland (Instagram) @DrOetkerDeutschland (Facebook) @DrOetkerDE (Twitter) @droetkerdeutsch (Pinterest) @DrOetkerDeutschland und @brandsyoulove.de

 

Feine Genießerstunde alleine oder gemeinsam mit der Familie und Freunden…

Die schönsten Grüße aus dem Lieblingsort.
Nadine

*Bei dem schönen Outdoor Foto hat mich Nathalie Sobriel auf dem Vitra Campus in Weil am Rhein unterstützt. Vielen Dank dafür.

Müsli-Snack

Müsli-Snack

Werbung /Ad – Gesunde Snacks für Zwischendurch

“Ein Rezept für selbstgemachtes Knuspermüsli und Müsliriegel mit Schoko-Topping “

An manchen Tag muss es einfach mal schnell gehen. Ist es da nicht super, wenn man auf Selbstgemachtes zurückgreifen kann? Irgendwie beruhigt  das mein Gewissen ein wenig, das man sich heute mal nicht so viel Mühe geben konnte. Außerdem ist ein selbstgemachtes Knuspermüsli mein Favorit für mein “Lieblingsort” Frühstück.

Falls du schon mal bei uns mit Frühstück übernachtet hast, weißt du ja, das es immer leckeres Müsli  mit Joghurtauswahl zum Frühstück gibt. Gerne auch vegetarisch oder vegan. Genau aus diesem Grund bin ich auch eigentlich auf die Idee gekommen, ein Müsli selbst zu kreieren plus eine vegane, abwechslungsreiche Basis im Angebot zu schaffen. Meine Feriengäste sind einfach eine meiner größten Inspirationsquellen, daher finde ich die gemeinsamen Gespräche und Feedbacks immer wunderbar.
Bisher habe ich immer Flocken und Schrote im Landhandel geholt. Das ist sehr praktisch, denn dort gibt es super  viel Auswahl an tollen Produkten aus der Region. Aktuell teste ich jedoch mal die Penny NaturGut Produkte und habe dazu das Testpaket mit Müsli, Leinsamenschrot, Kokosblütenzucker und den veganen Drinks genau unter die Lupe genommen. Hier zählt der direkte Vergleich, oder?

 

Pausenbrot oder Snack mir Biss?

 

Die leckeren Knusperschnitten sind im Prinzip total einfach. Das Müsli in den karamellisierten Zucker geben, Nüsse gehackt nach Wahl und Leinsamenschrot mit den gehackten Trockenfrüchten zugeben. Drei-Vier geschlagenen Eiweiße und ich verfeinere es persönlich gerne noch mit etwas Waldhonig. Das ganze kommt für 20 Minuten bei 200 Grad in den Ofen, danach in Schnitten schneiden und mit Schokolade garnieren. Ich habe mir heute Nachmittag mit meinen Gladiolen ein leckeres Knuspermüsli mit Früchten  aus den Schnittabfällen gezaubert und dazu einen eisgekühlten veganen Eisdrink genossen.

Wer mich kennt, weiß das ich sowieso keinen weißen Zucker oder industriell hergestellte Lebensmittel mit künstlichen Aromen esse. Das ist nicht eine aktuelle Mode oder eine Diät,  sondern eine Lebenseinstellung seit meiner Studienzeit am Bodensee. Wenn ich  mit Jochen nicht mal für ein paar Wochen nach Brasilien abgehauen wäre, wäre ich wohl komplett auf vegan umgestiegen.

Fazit: Egal wie ihr es genießt mit Milch, Joghurt, Hafer oder Reisdrink, es schmeckt einfach gut, macht Spaß die kleinen Riegel selbst herzustellen. Hübsch verpackt in der Butterbrottüte mit einem lecken Apfel, da sagen auch die Kids nichts dagegen. Ich persönlich genieße meinen kleinen Frischebreak am liebsten am  Nachmittag  mit Joghurt und frischen Früchten und kann @PennyNaturgut jederzeit empfehlen. Schließlich kann nicht jeder so wie ich z.B. in einen Landmarkt um die Ecke einkaufen gehen oder hat Mühlen, in denen man frisches Getreide kaufen kann.

 

Hast du auch so ein Genießerhack oder einen leckeren Müsliriegel? Ich freue mich über deine Erfahrungen, Tipps und gerne auch tolle Rezepte im Kommentar. Lecker.

#pennynaturgut #erstmalzupenny # @pennydeutschland und @brandsyoulove.de
#eattherainbow #vegansofig #wholefoodsplantbased #summerfruit

Meine Zutaten für die Riegel:

Getrocknete Mango in Stückchen geschnitten, Kokosblütenzucker, Bio.Basis-Müsli, Nüsse, 4 steif geschlagenen Eiweiße, Honik, Gehackte Nüsse, Schockolade, geschrotete Leinsamen

 

Meine Zutaten für die Riegel:

Getrocknete Mango in Stückchen geschnitten, Kokosblütenzucker, frische Früchte, Bio-Hafer-DrinkHonik, Joghurt, geschrotete Leinsamen

Gutes Essen ist wichtig für unseren Körper und unsere Seele. Auch die Zeit, es zu genießen ist wichtig. Es ist für mich etwas das ich meinen Kindern mitgebe und auch wenn wir hier für unsere Gäste kochen, frei von Aromen und künstlichen Zusätzen. Ich sage natürlich nicht, dass jemand so essen muss, ich teile mit euch meine Einstellung zum essen, was ich tue und warum … ♥ Was ist mit euch? Welche Lebensmittel machen dich glücklich?

Mediterrane Sommerküche mit Black Forest Crisp

Mediterrane Sommerküche mit Black Forest Crisp

Werbung /Ad – Mediterrane Sommerküche mit Black Forest Crisp

“Meine sommerliche Lieblingskombination, die garantiert für eine Geschmacksexplosion auf deiner Zunge sorgt. “

Lasst uns diese tollen Sommertage der vergangenen Woche doch noch einmal mit einem leichten Sommermenü Revue passieren.

Gerade, wenn es so heiß ist, liebe ich leichte leckere Sommergerichte, die ich einfach, schnell und trotzdem frisch zubereiten kann. Es wird so gut wie nichts anders dazu benötigt, wie frische Tomate, Basilikum und ein paar Spaghetti, Eiswürfel und die leckeren Produkte von #OROdiParma. Meine absolute Lieblingskombination.

Diese kleine widersprüchliche Frucht, weil mal als Obst oder mal als Gemüse definiert, ist unglaublich vielseitig. Im Sommer, wenn ich es einfach auch mal herzhaft mag, sind das meine absoluten Favoriten. Zudem ist die Tomate unglaublich feuchtigkeitsspendend und erfrischend und einfach perfekt in den Sommermonaten … 🌞 #foodbeauty

Da ist doch gleich mal Urlaub auf dem Teller, findest du nicht auch?

Mediterraner Black Forest Crisp

 Da ich es eben gerne ein bisschen pfiffiger mag und nicht die einfachen Klassiker, wie Gazpacho, Bruschetta & Co nur nachmachen möchte, habe ich mir heute die feinen Produkte @orodiparma zu Hilfe genommen. Ich mag einfach keine künstlichen Aromen, überzuckerte Produkte, Emulgatoren und sonstige Chemie. Aber kleine Helferlein auf guter Basis find ich absolut okay. Du auch?

Tja, und wie kommt nun der Black Forest Crisp auf den Teller? Ganz einfach, indem ich selbstgebackenes Landbrot @nicloeskueche, crispy in Olivenöl anröste, mit feinem grünen #OROdiParma Pesto bestreiche und darauf meine Bruschetta-Mischung, die ich mit dem roten Pesto verfeinert, habe anreichere. Darüber gibt es frischen Ziegenkäse aus dem Münstertal. Ist übrigens auch ein super kleiner Appetizer und Fingerfood für die Gartenparty.

Dazu gibt es eine eisgekühlte Tomatensuppe, die zu 70% aus den stückigen #OROdiParma Sonnentomaten #stammt und mit #OROdiParma Tomatenmark, plus frischen Tomaten angereichert zubereitet wird.

Der Crisp kam eigentlich per Zufall obendrauf, denn für die Kids muss man sich ja zum Thema Gemüse und Obst immer was einfallen lassen. Statt normaler Spaghetti habe ich hier einfach kleine Nester ausgebacken und als Topping oben aufgelegt. Mal was anderes wie in Parmesanchip oder?

Die Küche war im Nu voll und die Schüsseln leer. Glück hatte ich, das ich hier noch ein paar Fotos für euch festhalten konnte.

Diese Woche wird es wieder warm und vielleicht habt ihr Lust statt Grillparty mal Crisp-Party zu machen. Happy day every day my loves 🙏🏽♥️

#OROdiParma #originalitalienischkochen #bylmeetsorodiparma @orodiparma und @brandsyoulove.de
#eattherainbow #vegansofig #wholefoodsplantbased #summerfrui

Meine Zutaten:

Tomaten
Spaghttine Barilla no. 7
Eiswürfel
Ziegenfrischkäse (aus dem Münstertal) oder Feta
Frisches Basilikum
Frische sonnengereifte Tomaten (idealerweise aus dem Garten)
#OROdiParma Tomatenmark mit Würzgemüse, Pesto Verde, Pesto Rosso, Tomaten Stückick und passiert
Landbrot
Olivenöl

Gutes Essen ist wichtig für unseren Körper und unsere Seele. Auch die Zeit, es zu genießen ist wichtig. Es ist für mich etwas das ich meinen Kindern mitgebe und auch wenn wir hier für unsere Gäste kochen, frei von Aromen und künstlichen Zusätzen. Ich sage natürlich nicht, dass jemand so essen muss, ich teile mit euch meine Einstellung zum essen, was ich tue und warum … ♥ Was ist mit euch? Welche Lebensmittel machen dich glücklich?

Menü mit selbsgemachten Bärlauch Pesto

Menü mit selbsgemachten Bärlauch Pesto

Werbung

#Landgenuss
Weiße Sterne im Frühlingswald

Gibt es eigentlich eine Jahreszeit in der es alles noch leckerer schmeckt als im Frühling? Ich persönlich finde, das es nach dem Winter mit viel Kartoffel und Käse in der Küche, unglaublich erfrischend ist, mit einem bunten Korb voll frischem Gemüse und Obst nach Hause zu kommen. Geschweige denn, was bereits im Garten schon erste Knospen schlägt oder eben die ersten feinen Wildkräuter von Wald und Wiese zu sammeln sind.

Ich bin eine leidenschaftliche Läuferin. Ich nenne es hier mal absichtlich nicht joggen, weil ich am liebsten Langstrecken durch Wald und Wiese laufe. Seit eineinhalb Jahren begleitet mich hierbei auch Louis, mein kleiner Parson Terrier. Er ist auch eigentlich der einzige, der mich begleiten darf… Für mich bedeutet das Laufen im turbulenten Alltag wieder zurückzufinden, auf Entdeckung zu mir selbst zu gehen und ich entdecke dabei meist ganz vieles um mich herum. Erstaunlich, den ich laufe regelmäßig abwechselnd immer die gleichen 4-5 Strecken rund um Neuenweg und den Belchen.

So habe ich auch  den späten Bärlauch bei uns im Seilemoos entdeckt. Es ist unglaublich, du riechst ihn schon von weiten. Noch bevor du das Bächlein hörst, das den Hang entlang plätschert, weißt du, dass hier der Bärlauch wächst. Pflanzen mit frischen Knospen, die noch nicht blühen und knallgrün-saftige Blätter, sind der Idealzustand des Lauchgewächs.

Wusstest du eigentlich, dass Bärlauch ein Vertreter der Familie der Amaryllisgewächse (Amaryllidacea) ist? Ich habe es auch gerade nachrecherchiert. Vielleicht gefallen mir deshalb die Blüten so unglaublich gut, wenn nur der Geruch nicht wäre. Magst du Amaryllis auch so gerne?

Jedenfalls musste Louis mit seiner feinen Hundenase an diesem Entdeckungstag mit mir da durch. Mit einem ordentlichen Strauß frischer Blätter Bärlauch, verteilt in allen möglichen Taschen meiner Laufklamotten, sind wir mit einer ordentlichen Knoblauchfahne nach Hause abgezwitschert.

Dort habe ich dann meinen neue AEG Standmixer angeschmissen. Schließlich wollte ich jetzt mal testen, ob ich da wirklich verschiedene Zutaten gleichzeitig homogen mischen kann. Et voilà! Nach circa 4 Minuten hatte ich eine feine und extrem homogene Pestocreme.

Alles Käse? Und ob!

Ein Pestorezept brauche ich euch hier sicher nicht aufzuschreiben, ich bin mir sicher, dass ihr die Grundzutaten dazu kennt.  Probiert doch einfach mal ein klassisches  Pesto mit einem Schuss Balsamicocreme und Waldhonig (natürlich von meinem Imker des Vertrauens #beebetter aus dem Schwarzwald) zu verfeinern, so wie ich. Gerade mit Wildkräutern harmoniert das wunderbar. Ich benutze unter anderem gerne auch einen guten Bergkäse aus dem Schwarzwald satt Parmesan. Gefühlt wird die Konsistenz dazu cremiger.

Ratet mal, was es dann bei uns am Abend zu essen gab? Süßkartoffel-Fries mit Sourcreme und Schwarzwälder-Bärlauch Pesto..

Extra Tipp-Beernsorbet

Da ich am Vormittag von der Arbeit frische Erdbeeren mitgebracht habe gab es als Nachtisch ein Fruchpüree-Sorbet mit Joghurt und Müsli-Crumble.  Ich hatte nämlich mein Beerenmus, das übrig war vom Mittag, eingefroren. Für den Nachtisch habe ich es im AEG Standmixer ge-crushed und hatte somit ein tolles Beerensorbet auf Joghurt. Klingt das nicht wie ein fünf Sterne Menü? Der Bauch lässt übrigens grüßen, aber es schmeckt fantastisch.

Extra Tipp-Gartenbeet

Wen der Geruch übrigens nicht stört, Bärlauch ist ein unglaublich dankbares und wenig anspruchsvolles Gewächs für Gartenregionen, die schwierig zu bepflanzen sind. Er wächst üppig und bodendeckend. Neben dem sehen die hübschen kleinen Sternendblüten einfach zauberhaft aus.

Aber ihr wisst ja, mein Garten ist spezialisiert auf mediterrane Kräuter in Schwarzwälder Berglage.  Die Pesto-Idee könnt ihr einfach auch mal mit euren Lieblingskräutern ausprobieren und herrliche Kräutercremes selbst herstellen.

Die Rezepte zu meinem kleinen Schwarzwälder-Frühlingsmenü findest du hier:

1. Schwarzwälder-Bergkäse-Pesto

2 Packungen Pinienkerne (Tipp einer Freundin, vorher rösten)
Olivenöl
Berg- oder Parmesankäse
Ein Bund frischer Bärlauch
Waldhonig und Balsamicoessence

2. Süßkartoffel-Fries mit Schwarzwälder Sour-Creme

Süßkartoffel schälen und in Schnitze schneiden; Die Schnitze dann intensiv mit Olivenöl marinieren. Auf 160° im Umluft Herd bis zu einer Stunde garen. Gib einen Zweig Rosmarin oder eine Stange Zimt dazu. Sehr schönes Aroma. ‘In der Fritteuse geht es natürlich nicht,  es ist aber schneller. Nachdem die Fries fertig sein mit Schwarzen Hawaii-Salz (Fuchs) und gerösteten´Sesam vermischen
Die Sour-Creme besteht bei mir aus Joghurt und saurer Sahen

3. Beerencoctail – Creme

1-3 kg gemischte Beeren
Waldhonig nach Belieben (mir genügen bei den leckeren Früchten schon 2 Esslöffel
1-2 Lieblingsmüsliriegel, zerkleinert im Mixer
Joghurt

Verschiedene Beeren cremig rühren und mit Honig nach Belieben süßen. Für das Sorbet, Masse einfrieren und crushen. Dazu passt ein Naturjoghurt der Breisgau Milch am besten. Als Extra-Topping, einfach Müsliriegel zerkleinern und darüber streuen.

Ich wünsche dir viel Spaß beim nachmachen.
Landgenüssliche Grüße
Nadine

 

“Hier lieg’ ich auf dem Frühlingshügel:
Die Wolke wird mein Flügel,
Ein Vogel fliegt mir voraus.
Ach, sag’ mir, alleinzige Liebe,
Wo d u bleibst, dass ich bei dir bliebe!
Doch du und die Lüfte, ihr habt kein Haus.” – Auszug aus Frühling, von Eduard Mörike

 

Von Birnen und anderen Gartenfrüchten

Von Birnen und anderen Gartenfrüchten

#Landgenuss
Von Birnen und anderen Gartenfrüchtchen

Wenn man einen Birnbaum hat, dann muss man tatsächlich einmal damit rechnen, dass dieser auch Birnen trägt. Dieses Frühjahr sind unsere Obstbäume mal alle professionell frisiert worden. Ich dachte so…, das kann doch eigentlich nicht so schwer sein, mal einen Baum zu schneiden. Weit gefehlt, ist es doch. Denn wenn es um das Thema Ertrag geht, sollte man schon Ahnung davon haben, an welchem Trieb man zum Schnitt ansetzt. Es hat sich auch tatsächlich gelohnt. Unsere Obstbäume haben uns dieses Jahr allesamt mit Kirschen, Birnen und Mirabellen reich beschenkt. Wäre ich ein Schnapsbrenner, hätte ich jetzt ordentlich was zu tun. So habe ich am Sonntag meine Körbe gerichtet, die Kinder unterm Baum positioniert und bin mal hoch geklettert. Insgesamt waren wir tatsächlich mit viel Lachen und Spaß fast drei Stunden mit unseren drei Bäumchen beschäftigt, bis alle Körbe gefüllt waren. Den Rest haben wir beschlossen für die Vögel hängen zu lassen, das Fallobst haben wir für die Ziegen und Kühe aufgesammelt und was uns auf die Straße gekullert ist, hat Louis für uns aufgesammelt.

Ist jetzt schon Herbst?

Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland: […] Und kam die goldene Herbsteszeit, – Und die Birnen leuchteten weit und breit, …

Gefühlt ist irgendwie noch Sommer, die Natur allerdings, beginnt bereits mit Ihrem schönen Farbspiel. Ich liebe diese Jahreszeit und den Wechsel der warmen Sonnentage mit den erfrischenden Herbstwinden. Der Wald beginnt herrlich zu duften, ganz anders als im Sommer und bevor die grauen Novembertage kommen, wird es nochmal richtig bunt. Genau die richtige Jahreszeit, um sich um Haus und Garten zu kümmern. Nachdem wir nun so reich an Birnen in diesem Jahr beschenkt wurden, habe ich mich auf die Suche nach allerlei Birnenrezepten gemacht. Es gibt ja Unmengen von Ideen, aber nicht alles taugt etwas, da von uns keiner gerne Obstkuchen mag, sowie Konfitürenesser ist, scheiden grundlegend Rezepte für Süßes mit Birnen aus. Birnen sind für mich sogar gerade wegen ihrer besonderen Süße bestens als Begleiter für Deftiges, wie Speck und Käse geeignet. Neben alldem darf natürlich ein feiner frischer Birnensaft mit Minze nicht fehlen. Also kein Kuchen, kein Smoothie. Ganz einfacher Genuß mit Käse-Birnentarte und Birnensaft.

Die Rezepte zu meinen Lieblingsfavoriten findest du hier:

1. Birnenpizza und Speck-Tarte

1 Packung Chiabatta Brotmischung; Ich hole meine immer direkt bei der Streichmühle in Wieselt oder im ZG Landhandel
Hefe (ich verwende meist Trockenhefe, für 1Kg Teig brauchst du 2 Pck.)
etwas Mehl zum ausrollen
400 g Schmand
15g Landjoghurt
Salz und Pfeffer
5-6 mittelgroße Birnen
rote Zwiebeln, Lauchzwiebeln und Knoblauch
echten Schwarzwälder Seitenspeck
Rosmarin und Thymian aus dem Garten
1 Pck. griechischen Schafskäse
1-2 Pck. Blauschimmelkäse oder Gorgonzola

Du stellst in einer ausreichend großen Schüssel einen einfachen Hefeteig wie auf der Packung angegeben aus der Backmischung her. Das kannst du bereits am Morgen machen, denn es macht gar nichts wenn der Hefeteig einen tag rumsteht. Im Gegenteil. Ich habe dieErfahrung gemacht, das er umso schmackhafter und bekömmlicher wird.

Dann verteilt du den Teig auf zwei Bleche und rollt diese möglichst hauchdünn aus. Schmand und Joghurt verrührst du nun mit den Gewürzen und Kräutern und verteilst diesen auf den Teigplatten.

Ein Blech belegen wir nun mit fein gewürfeltem Speck und in Ringe geschnittenen roten Zwiebeln und ein Blech bewegen wir in feine Scheiben geschnittenen Birnen und Lauchzwiebelringen und Knoblauch (du kannst soviel oder so wenig nehmen, wie du gerne magst, ich brauche für 1 Blech meist 1-2 Zehen)

Auf dem Blech mit dem Speck verteilst du den gezupften Feta und auf dem Blech mit den Birnen den gezupften Blauschimmelkäse. Das ganz kommt nun bei 200 – 220° Grad Umluft für 20-30 Minuten in den Ofen. Die Zeit variiert nach dicke der Böden, also einfach mal in den Ofen schauen und wenn es dir knusprig genug ist, ist die Karte fertig zum servieren.

Dazu passt dann natürlich ein feiner und leichtgekühlter Landwein hervorragend dazu. Entweder ein leichter Chianti aus Italien oder mein persönlicher Favorit, den wir auch in der Ferienwohnung anbieten, ein leichter portugiesischer Rotwein, den La Senda Pinuaga. Für die regionalen Liebhaber empfehle ich die feinen Grauburgunder aus dem Markgräflerland, oder mein persönlicher Favorit wieder, vom Kaiserstuhl die Schuhmann Weine.

 

Für die süßen Naschkatzen unter euch gibt es noch ein ganz einfaches Rezept, das ich gerade wegen der Einfachheit unbedingt ausprobieren musste und mich tatsächlich überzeugt hat.

2. Süße Birnenthaler mit Honigjoghurt

Dazu benötigst du 1/2 Packung Hefezopfmischung, auch die habe ich von der Streichmühle in Wieslet; 1 Packung Trockenhefe, etwas warme Milch und 20 g weiche Butter, 2 Esel. Rohzucker und mein Spezial-Tipp: einen Schluck Mineralwasser

Daraus stellst du einen einfache Hefeteig her, den du erstmal in Ruhe gehen lassen kannst.

In der Zwischenzeit schneide ich die Birnen in kleine Schnitze und setze einen Topf mit Wasser und Honig und einen Schuß Birnenwasser auf. Zusammen mit den Birnenschnitzen lasse ich das ganze 45 Minuten köcheln.

Aus dem Teig forme ich 8 kleine Teigfladen. Darauf verteile ich die gekochten Birnen und beträufele das ganze mit dem Sud. Nach 30 Minuten Backzeit bei 200° – 220° Grad im Umluft sind die Fladen fertig, Das ganze mit Puderzucker bestreuen und dazu frischen Landjoghurt mit feinem Honig servieren. Mein Favorit ist der feine Weißtannenhonig aus dem Schwarzwald. Ich kann auch sagen, das ist soooo lecker!!! Herbst du schmeckst einfach so wunderbar.

Ich wünsche dir viel Spaß beim nachmachen.
Landgenüssliche Grüße
Nadine

 

“Spannenlanger Hansel, nudeldicke Dirn,
geh’n wir in den Garten, schütteln wir die Birn’.
Schüttel ich die großen, schüttelst du die klein’n,
wenn das Säckchen voll ist, geh’n wir wieder heim.”

 

Ofenschmaus im November

Ofenschmaus im November

Vegetarischer Ofenschmaus – Gebackene Ziegenkäsetaler

“Mein bestes kuscheliges Lieblingsort-Abendessen. – Heute nur für dich.”

Ein Licht am Fenster

  Im November, wechselt das Wetter im Schwarzwald zwischen Regen und Schnee. Wir haben viele Nebeltage, mit gefühlt drei Stunden Tageslicht. Es ist die Zeit, in der man bei uns ein Licht ans Fenster stellt und es sich drinnen am Ofen gemütlich macht. Da schmeckt so etwas Warmes aus dem Ofen besonders gut und es ist herrlich, wie das Haus lecker nach den Gewürzen und dem Käse aus dem Ofen duftet. Jedenfalls haben sich heute unsere Gäste in Nadine’s Hüsli von uns ein leckeres vegetarisches Abendessen gewünscht. Bei dem Wetter bleibt man natürlich lieber in der gemütlichen Ferienwohnung.
Als Kind habe ich Kürbis mehr oder weniger missachtet, heute komme ich im Supermarkt nicht daran vorbei. Solange die orange-leuchtenden Früchte noch im Regal liegen, muss ich immer gleich welche mitnehmen. Warum? Weil sie so furchtbar lecker sind. Mein Favorit der Hokaido, Er schmeckt den Kindern mit Süßkartoffelstampf, oder ist als herrliches Süppchen einfach zuzubereiten. Egal ob mit Kokos, Ingwer, Zimt oder Karotte, er ist einfach und vielseitig zu aromatisieren. Am liebsten mag ich ihn aber geschmort, heute mit Garam Masala, Trauben und frischen Kräutern aus dem Garten.

Gartenkräuter im November

  Ja, ihr habt richtig gehört. Ich bin keine Gemüsebraut und Blumenfee aber mit den Kräutern hab ich es schon und seit einigen Jahren gelingt es mir auch, hier oben in Nadine’s Hüsli auf 850 MüM., Freiland-Basilikum anzupflanzen und im November noch frische Kräuter zu ernten. (Musste ich an der Stelle einfach mal kurz einschieben.)
Das Rezept ist eigentlich ein Zufallsprodukt. Wie so Vieles bei Jochen und mir in unserer Küche. Jochens Statement dazu: „Eines habe ich in Hamburg bei der Küchenschlacht gelernt, liebe Nadine, es ist wichtig das es einem Selbst am Besten schmeckt und du Lust auf das hast, was du zubereitest.“ Punkt, da ist was dran. Dazu muss ich noch kurz erklären, das Jochen 2011 eine Woche lang bei der ZDF Sendung die Küchenschlacht mitgemacht hat, zu der ich ihn heimlich angemeldet habe.
Wenn du Lust hast das nachzukochen, dann findest du hier unser Rezept für dich (4 Pers):

ZUTATEN für den geschmortem Kürbis

• 1 Hokkaido • Frische Kräuter (Rosmarin, Thymian… nach Geschmack) • 2 Kleine Knoblauchzehen • Gutes natives Olivenöl (soviel das alles gut mariniert ist) • 2 Tl Meersalz oder Fleur de Sel • 1 Prise Pepperoncini (bringen wir meistens vom Urlaub aus Elba mit) • 1 Tl guter Schwarzwälder Tannenhonig • 1 El Kürbiskernöl • 1 El Balsamico • 1 Stange Frühlingszwiebeln.

ZUTATEN für den Ofen-Feta mit Trauben

• 1 Dose Ziegenkäse-Feta (aus dem türkischen Laden oder bei REWE) • Etwas Pepperoncini • 1/8 L Weißwein / oder Apfelsaft • 1 El Balsamico • 2 Knoblauchzehen • 1 Tl Meersalz oder Fleur de Sel • Frische Kräuter (Rosmarin, Thymian… nach Geschmack) • 10-15 Trauben (halbiert) • 1 Bio-Zitrone • Gutes natives Olivenöl (soviel das alles gut mariniert ist) Ansonsten eine Auflaufform und ein Backblech, sowie Backpapier.

ZUBEREITUNG

  Den Kürbis in Spalten schneiden, Koblauch schälen und halbieren, mit den Trauben und den Gewürzen, Ölen vermischen und in der Marinade circa 15-20 Min ziehen lassen. Danach in den Ofen stellen und bei 150 °C (Umluft) 1 Stunde (minimum) schmoren lassen. Der Kürbis braucht länger wie der Käse, daher musst du ihn eher in den Ofen stellen. Nun die Käserollen halbieren, das du vier Taler vor dir liegen hast. Die legst du in eine Auflaufform mit Trauben, vermischst die restlichen Zutaten, legst Knoblauch und Trauben dazwischen und bestreust alles nach Geschmack mit deinen Lieblingskräutern und gießt das Öl darüber. Rosmarin oder Zitronenthymian eignen sich geschmacklich als Kräuter besonders gut. Die Hälfte der Zitrone kannst du großzügig auspressen und bei der anderen Hälfte ziehst du die Zesten mit einem Zestenmesser ab. Wenn du so etwas nicht hast, kannst du auch eine Parmesanreibe nehmen. Die Auflaufform kannst du nun ebenfalls zum Kürbis in den Ofen stellen (etwa nach einer halben Stunde, in der der Kürbis schon vorgeschmort ist), und lässt beide Formen nun bis zur vollen Stunde weitergaren.   Dein Essen ist fertig, wenn der Käse eine karamelfarbene Kruste bekommen hat und du den Kürbis mitsamt der Schale und dem Finger einfach verdrücken kannst. Wir wünschen dir ganz viel Spass beim nachkochen. Uns hat es mal wieder lecker geschmeckt.      

Liebe Grüße von unserem Lieblingsort, Jochen und Nadine

Pin It on Pinterest

Shares
Share This